Aktuelles


date 07.01.2019 Erste Ergebnisse der Umfrage „Zum Umgang mit Sexismus, sexualisierter Belästigung und Gewalt im Kontext Fußball“ und damit verbundene Herausforderungen für das Netzwerk Fußball

Sexismus, sexualisierte Belästigung und Gewalt sind ein gesamtgesellschaftliches Problem, mit dem ebenso „der Fußball“ konfrontiert ist. In der breiten Öffentlichkeit wird dies z.B. durch sexistische Spruchbänder, aber auch durch besonders gravierende Vorfälle, wie einer Vergewaltigung in einem Sonderzug, sichtbar. Doch auch systematische Ausschlüsse aufgrund des...[mehr]


date 21.12.2018 Weihnachtswünsche der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte

Ist es im letzten halben Jahr doch rauer und lauter um den Fußball geworden, so wünschen wir uns für das nächste Jahr eine Besinnung auf die wesentlichen Herausforderungen und Möglichkeiten im Fußball. Heimkurven und Gästeblöcke sollten von Fans mit Leben, Gesang und Fankultur gefüllt sein und nicht „leergefegt“ verstummen. Jeder Fan soll sich in aller Ruhe eine...[mehr]


date 16.11.2018 Forschungsprojekt der Ruhr Universität Bochum zu Körperverletzung im Amt durch Polizeibeamte

Der Lehrstuhl für Kriminologie der Ruhr Universität Bochum führt in dieser Form erstmalig ein Forschungsprojekt zu Körperverletzung im Amt durch Polizeibeamte durch. Online Fragebogen zu physischer und psychischer Gewalt: [mehr]


date 07.11.2018 Stellungnahme des Fanladens St. Pauli zum Spiel in Bielefeld

[...] "In der Aufarbeitung der Vorfälle kritisieren die Verantwortlichen des Clubs und des Fanladens St. Pauli den Einsatz von Pfefferspray in einem geschlossenen Zugwaggon durch die Polizei während einer Auseinandersetzung zwischen mitreisenden St. Pauli-Fans und Polizeibeamten sowie das spätere, stundenlange „Einkesseln“ von rund 250 Fans als...[mehr]


date 31.10.2018 Stellungnahmen des Dortmunder und Berliner Fanprojekt zu den Vorkommnissen im Rahmen des Bundesligaspiels Borussia Dortmund gegen Hertha BSC Berlin

Fanprojekt Berlin [...] "Die aus dem Eingreifen der Polizei resultierenden gewalttätigen Ausschreitungen und massiven Sachbeschädigungen durch Hertha-Fans verurteilen wir aufs Schärfste. Allerdings müssen wir an dieser Stelle sicherstellen, dass die Fans zu keinem Zeitpunkt mit Eisenstangen auf Polizisten losgegangen sind. Vielmehr wurden die in der...[mehr]


Zum Newsarchiv ->