Aktuelles

NRW-Hallenmasters in Münster ausgetragen

Am Samstag, den 04.06.2016 trafen sich sechs U18–Fußballteams der sozialpädagogischen Fanprojekte aus Nordrhein-Westfalen in der „Soccerhalle Rummenigge“ in Münster, um sich auf eine faire und sportliche Weise zu messen. Aus langjähriger Tradition des „Hallenmasters“ richtet der Vorjahressieger an seinem Standort das besagte Fußballturnier aus. Somit wurde dem Team des FANport Münster dieses Jahr die Ehre zu Teil, ein guter Gastgeber sein zu dürfen. Teilgenommen haben Teams mit Mädchen und Jungen aus Bochum, Duisburg, Gelsenkirchen, Bielefeld, Paderborn und Münster. (mehr …)


FP Chemnitz beim Fanfinale erneut siegreich

Am 20.05.2016 fand in Berlin, auf der Sportanlage Jungfernheide, das 25. Fanfinale der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte statt. Die Organisation vor Ort übernahm wie immer das Fanprojekt der Sportjugend Berlin. Zu dem Traditionsturnier sind alle sozialpädagogischen Fanprojekte in Deutschland eingeladen, mit Jugendlichen aus ihren jeweiligen Fanszenen, teilzunehmen. Bei bestem Fußballwetter standen sich 30 Teams aus dem gesamten Bundesgebiet im fairen Wettstreit gegenüber und spielten in Summe 117 Partien bis zum Finale aus. „Es ist schön, dass trotz eventueller Fan-Rivalitäten solch ein friedliches Fußball-Turnier möglich ist“, freute sich Berlins Jugendsenatorin Sandra Scheeres über die tolle Atmosphäre und dankte den Organisatoren vom Fanprojekt der Sportjugend Berlin und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte. Bülent Aksen von der Fananlaufstelle des DFB sicherte im Rahmen der Siegerehrung auch für Zukunft die Unterstützung durch den DFB für die Veranstaltung zu. (mehr …)


Fanfinale 2016

Eilmeldung: Pokalspiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund findet schon am Freitag, den 20.05.2016 um 12:36 Uhr statt!

Im Rahmen des DFB-Pokalendspiels treffen sich vom 19.05. bis zum 21.05.2016, 30 Fan-Teams aus 25 Städten beim so genannten „Fanfinale“ auf der Sportanlage Jungfernheide, Jungfernheideweg 70 in 13629 Berlin, Charlottenburg. (mehr …)


LAG-NRW organisiert erfolgreiche Fortbildung zur Gedenkstättenarbeit

Die Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus ist ein wichtiges Element der politischen Jugendbildung – auch in den Angeboten der Fanprojekte. Welche Rolle die Gedenkstättenarbeit dabei spielen kann war Thema einer Fanprojektfortbildung.

Die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora liegt in der Nähe von Nordhausen in Thüringen, also ganz buchstäblich mitten in Deutschland und aus allen Regionen der Republik gut erreichbar. Das Museum mit der Dauerausstellung wurde 2005 neu erbaut, die Gedenkstätte bietet ein umfangreiches Programm für politische Jugendbildung – für die Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte in Nordrhein-Westfalen (LAG) waren das perfekte Voraussetzungen für die Fortbildung zum Thema Gedenkstättenarbeit. Insgesamt 17 pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fanprojekte nahmen an der Fortbildung am 8. und 9. März teil. (mehr …)


Pressemitteilung zur 23. BAG Tagung in Gelsenkirchen vom 22.03. – 24.03.2016

Am 22.03.2016 ist die 23. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) e.V. in Gelsenkirchen gestartet. Die Tagung steht unter dem Thema: „Back to the future!? – Soziale Arbeit 3.0“. Insgesamt haben sich über 120 Kolleginnen und Kollegen und 40 Ehrengäste zur Auftaktveranstaltung in der Veltins-Arena eingefunden. Nach der offiziellen Begrüßung durch BAG-Sprecher Philip Krüger folgten Grußworte unter anderem von Peter Peters (FC Schalke 04), Christina Kampmann (Jugendministerin NRW) und Michael Gabriel (KOS) darauf folgte ein thematischer Input von Jonas Gabler (KoFaS). (mehr …)


25 Jahre Gewaltprävention im vereinten Deutschland

An der Alice Salomon Hochschule in Berlin hat am 18. und 19. Februar 2016 das Symposium „25 Jahre Gewaltprävention im vereinten Deutschland“ stattgefunden. Details dazu finden Sie auf der Web-Seite der Veranstaltung unter www.gewalt-praevention.info

Im Rahmen dieses Symposium haben u.a. Matthias Stein (FP Jena/ ehem. BAG-Sprecher) und Sven Graupner (FP Cottbus/ BAG-Sprecher) eine Arbeitsgruppe geleitet. (mehr …)


Interview mit BAG-Sprecher Philip Krüger in 11Freunde

BAG-Sprecher Philip Krüger hat dem Fachmagazin 11Freunde im Interview Fragen zu den sogenannten „Arbeitsdateien der Szenekundigen Beamten“ geben. Das komplette Interview gibt es auf der Seite von 11freunde unter

http://www.11freunde.de/interview/warum-werden-fans-von-der-polizei-ueberwacht


Pressemitteilung der BAG zu den sogenannten „SKB-Dateien“

„SKB-Datenbanken“, „Gruppen- und Szenegewalt“ und „Personagramme“      – in vielen Bundesländern werden zunehmend Daten über Fußballfans gesammelt, auch wenn diese strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten sind. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte betrachtet die jüngsten Veröffentlichungen zu den Datensammlungen der Hamburger und der Schleswig-Holsteinischen Polizei mit Sorge.

Fußballfans stehen unter besonderer Beobachtung der Polizei. Dies ist keine große Neuigkeit, sondern wird von Fans seit vielen Jahren erfahren und ertragen. Dass aber durch die Polizei in den verschiedenen Bundesländern über die bekannte „Datei Gewalttäter Sport“ hinaus in hohem Maße personenbezogene Daten gesammelt, ermittelt und jahrelang gespeichert werden, stellt eine neue Dimension dar. Insbesondere die Tatsache, dass die Existenz der Dateien auch auf Anfrage hin verneint wurde, entspricht nicht unserer Auffassung von Transparenz und Rechtsstaatlichkeit. (mehr …)


Pressemitteilung der KOS zur 15. BuKo in Nürnberg

Bundeskonferenz der Fanprojekte: Herausforderungen für die soziale Fanarbeit

Mit mehr als 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fand vom 1. bis zum 3. Dezember in Nürnberg die 15. Bundeskonferenz der Fanprojekte statt. Im Zentrum der Veranstaltung, die von der Koordinationsstelle Fanprojekte bei der dsj und dem Fanprojekt Nürnberg gemeinsam ausgerichtet wurde, standen die aktuellen Herausforderungen an die soziale Arbeit mit jugendlichen Fußballfans.

Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und Bülent Aksen als Vertreter des DFB unterstrichen in ihren Grußworten die Bedeutung, die die gewaltpräventiv arbeitenden Fanprojekte für die Herstellung einer positiven Fankultur haben. Für die zurzeit 56 Fanprojekte stellen DFB und DFL insgesamt mehr als fünf Millionen Euro jährlich zur Verfügung. Eine gleich hohe Summe wird durch die Bundesländer und die Kommunen beigesteuert. Die Stadt Nürnberg, die auch die Bundeskonferenz unterstützte, fördert das lokale Fanprojekt seit 1989. Als dritter Partner beteiligt sich das Bundesland Bayern an der Finanzierung. (mehr …)


Pressemitteilung zu den Anschlägen von Paris

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Ereignisse aus Paris vom Wochenende haben wir noch alle vor Augen. Wir möchten, im Namen aller sozialpädagogischen Fanprojekte in Deutschland, allen Familien, Angehörigen und Freunden der Opfer von Paris unser tiefstes Mitgefühl zum Ausdruck bringen. Die Dinge, die am Freitag in Paris, auch rund um das Stade de France, passiert sind, sind in keiner Art und Weise zu erklären oder zu rechtfertigen. Man kann dem Sicherheitsdienst nur dankbar sein, dass keiner der Täter den Weg ins Stadion gefunden hat, leider hat das die Täter nicht davon abgehalten ihre grausamen Absichten vor dem Stadion in die Tat umzusetzen. (mehr …)



Startseite Nach oben Seite Drucken