Aktuelles

Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte tagte in Hamburg

„Segel setzen – Auf zu neuen Ufern?“ lautete das Motto der 26. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG), die vom 19. bis 21. März in Hamburg im Stadion am Millerntor stattfand. Somit war eine Positionsbestimmung durch die 60 teilnehmenden Fanprojekte angesagt, um zu sehen, was Fanprojekte leisten, wo sie stehen und welche Herausforderungen sie künftig meistern müssen. (mehr …)


Erste Ergebnisse der Umfrage „Zum Umgang mit Sexismus, sexualisierter Belästigung und Gewalt im Kontext Fußball“ und damit verbundene Herausforderungen für das Netzwerk Fußball

Sexismus, sexualisierte Belästigung und Gewalt sind ein gesamtgesellschaftliches Problem, mit dem ebenso „der Fußball“ konfrontiert ist. In der breiten Öffentlichkeit wird dies z.B. durch sexistische Spruchbänder, aber auch durch besonders gravierende Vorfälle, wie einer Vergewaltigung in einem Sonderzug, sichtbar. Doch auch systematische Ausschlüsse aufgrund des Geschlechts, herabwürdigende Äußerungen oder vermeintlich „gut“ gemeinte Aktionen des Vereins finden sich in und um die Stadien wieder. (mehr …)


Weihnachtswünsche der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte

Ist es im letzten halben Jahr doch rauer und lauter um den Fußball geworden, so wünschen wir uns für das nächste Jahr eine Besinnung auf die wesentlichen Herausforderungen und Möglichkeiten im Fußball. Heimkurven und Gästeblöcke sollten von Fans mit Leben, Gesang und Fankultur gefüllt sein und nicht „leergefegt“ verstummen. Jeder Fan soll sich in aller Ruhe eine Wurst holen können, ohne SEK neben dem Ketchup-Spender. Um Verhaltensweisen zu verändern sollte man nicht die Haftstrafe als erstes sondern als letztes Mittel verlangen. Einen Dialog sollte man so führen, dass auch alle Meinungen und Partner zu Wort kommen und angehört werden. Themen wie Sexismus und sexualisierte Gewalt sollten ernst genommen und offen besprochen werden. Neue Ideen wie beispielsweise kalte Pyrotechnik muss Beachtung geschenkt und diskutiert werden. Dialogstrukturen, die schon bestehen und die ein oder andere Situation schon lösen konnten, müssen gelebt und gepflegt werden. Eskalation, Ignoranz, Repression, Konfrontation und Schuldzuweisungen haben noch nie zu einem Kompromiss geführt. (mehr …)


Forschungsprojekt der Ruhr Universität Bochum zu Körperverletzung im Amt durch Polizeibeamte

Der Lehrstuhl für Kriminologie der Ruhr Universität Bochum führt in dieser Form erstmalig ein Forschungsprojekt zu Körperverletzung im Amt durch Polizeibeamte durch.

Online Fragebogen zu physischer und psychischer Gewalt: www.kviapol.rub.de

Interview mit dem Kriminologen Prof. Dr. Tobias Singelnstein (Inhaber des Lehrstuhls für Kriminologie der Universität Bochum) auf Spiegel Online.de (mehr …)


Fanprojekte gratulieren den Julius-Hirsch-Preisträger*innen 2018

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) gratuliert den frisch gebackenen Preisträger*innen des diesjährigen Julius-Hirsch-Preises, mit dem der Deutsche Fußball-Bund (DFB) jedes Jahr Organisationen und Einrichtungen auszeichnet, die sich in besonderer Weise für soziale Projekte und Initiativen rund um den Profi- und Amateurfußball mit großem Erfolg und mit einem entsprechenden Engagement einsetzen.

„Dass gleich zwei Fanprojekte in den Genuss kommen, für ihre Erinnerungsarbeit bzw. ihre Mitarbeit an den prämierten Projekten geehrt zu werden, zeigt sehr deutlich, wie gewissenhaft sich die Kolleg*innen ihrer Aufgabe stellen, gemeinsam mit Fußballfans die Vergangenheit nicht ruhen zu lassen und an das Unrecht im NS-Staat zu erinnern“, so die Sprecherin der BAG der Fanprojekte Sophia Gerschel. „Ich kenne die Kolleg*innen an den Standorten Berlin und Bochum gut und weiß um ihr soziales Engagement und ihre Fähigkeit, gemeinsam mit den Fans ihrer Bezugsvereine etwas Positives zu gestalten, was mit dieser Ehrung durch den DFB nun auch über ihre Standorte hinaus Beachtung findet“, so der Co-Sprecher der BAG Christian Helbich. (mehr …)


Pressemitteilung der AG Fananwälte zur “Datei Gewalttäter Sport”

Nach Bundestagsanfrage erneuert die AG Fananwälte die allgemeine Kritik an Datei „Gewalttäter Sport“.

Pressemitteilung – www.fananwaelte.de (pdf)


Bildungsfahrt des Fanprojekt Zwickau e.V. nach Polen und Russland im WM Zeitraumtraum 24.06.-30.06.2018

1. Tag 24.06.2018 Zwickau – Nienalty Szymany 870 KM

Nachdem die letzten bürokratischen Hürden für unsere Fahrt gemeistert waren, ging es pünktlich früh um 8 Uhr mit fünf Reisewilligen vom Fanprojekt Zwickau aus zu unserer siebentägigen Bildungsfahrt nach Polen und Russland. (mehr …)


Nach der WM ist vor der Saison

Bevor der Ligaalltag wieder Einzug hält, möchten wir an dieser Stelle auf drei interesante Artikel rund um die Weltmeisterschaft 2018 in Russland hinweisen.

1. Die WM hat hierzulande und in anderen Nationen Integrationskonflikte hervortreten lassen: Der Fußball könnte helfen, sie zu lindern. (Jörn Meyn – morgenpost.de)
morgenpost.de/integrationskonflikte
(mehr …)


Fans von Union Berlin und Schalke jubeln bei der 27. Auflage des Fanfinals

Zum 27. Mal fand am vergangenen Freitag das Fanfinale der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte statt. Bei insgesamt 32 Teams durften am Ende des Turniers das Team des
Fanprojekts Alte Försterei/Union Berlin bei den Mädchen und das Team des Schalker
Fanprojekts bei den Jungen ihren Titel bejubeln.

Das Fanfinale ist die größte Veranstaltung die von den Fanprojekten für Fußballfans von 16 bis
23 Jahren organisiert wird und bei der, neben aller sportlichen Herausforderung und
Konkurrenz, insbesondere der Gedanke der Begegnung verschiedenster jugendlicher
Fangruppen im Vordergrund steht. Drei Tage lang haben die Fans ihre Zeit gemeinsam auf der
Jungferheide in Charlottenburg mit Fußball spielen, Quiz, Public Viewing der Relegationsspiele,
kochen und vielem mehr verbracht. (mehr …)


Imagefilm zur 25. Jahrestagung in Berlin bzw. Lindow

Ende März fand die 25. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte in Berlin bzw. Lindow statt. In einem Image Film sind die Eindrücke der Eröffnungsveranstaltung sowie der inhaltlichen Gestaltung der Workshops medial zusammengefasst.

youtube.com/bag_imagefilm



Startseite Nach oben Seite Drucken